Physiotherapie für Pferde

 

In der Pferdephysiotherapie wird der Körper durch bestimmte Techniken dazu angeregt, sein volles Bewegungspotential zurück zu erlangen. Muskeln und Faszien werden gezielt gelöst, sodass sie wieder dehnfähiger werden und somit geschmeidiger arbeiten können. Gelenke werden mobilisiert und umliegende Strukturen entspannt, damit eine möglichst vollständige Bewegungsamplitude des jeweiligen Gelenks zurückerlangt werden kann.

 

In der Behandlung werden außerdem der Muskelstoffwechsel angeregt und ein verbesserter Lymphabfluss begünstigt. Stressanfällige Pferde profitieren weiterhin von einer beruhigenden Stimmulation des vegetativen Nervensystems.

 

Als geprüfte Pferdephysio- und Rehatherapeutin (bmg) unterstütze ich Dein Pferd in der Erhaltung

und Wiederherstellung der natürlichen Funktionsfähigkeit dynamischer Bewegungsabläufe. Mein Ziel ist es, Dein Pferd nicht nur symptomatisch von seinen akuten Schmerzen zu befreien und chronische Schmerzzustände zu lindern, sondern auch die Ursache dafür herauszufinden und zu verbessern.

 

 

 


 

 

Wann macht eine Physiotherapeutische Behandlung Sinn?

 

Dein Pferd zeigt Veränderungen in Seinem Verhalten oder im Gangbild, zum Beispiel:

 

Erhöhtes Stresslevel - frisst schlechter als sonst - allgemeine Wesensveränderung

Probleme beim Aufstehen oder Hinlegen - Sattelzwang - Verspannungen - Lahmheit ohne Ursache

lässt sich an bestimmten Stellen nicht mehr anfassen - Unnatürliche Schweif- oder Kopfhaltung

gibt die Hufe nicht mehr richtig - erhöhte Schreckhaftigkeit - Trägheit - Rittigkeitsprobleme 

 

Hier könnte Deinem Pferd eine physiotherapeutische Behandlung wieder auf die Beine helfen.

Diese ersetzt jedoch keine tierärztliche Untersuchung sondern ergänzt diese sinnvoll!

 

 


 

Wie läuft die Physiotherapie genau ab?

 

Um einen ersten Überblick zu bekommen benötige ich ein paar grundlegende Informationen und Daten zu Deinem Pferd sowie zum Anlass Deiner Behandlungsanfrage.

 

Hierfür habe ich einen Fragebogen für Dich vorbereitet. Bitte sende mir diesen per E-Mail

an Vanessa-Rettig@web.de. Teile mir gerne Deine Wunschzeiten für unsere Termine mit.

 

Wenn ich alle Unterlagen von Dir erhalten habe, vereinbaren wir zwei Termine für Dein Pferd:

 

 

1. Der Anamnesetermin

Beim ersten Termin findet eine umfangreiche Anamnese vor Ort  (ca. 1,5 h) statt.

 

Zuerst schaue ich mir Dein Pferd ganz genau in der Bewegung an der Hand (auf festem Boden) und

nachfolgend in allen drei Gangarten an der Longe oder frei im Roundpen (auf weichem Boden) an.

 

Im Untersuchungsgang werden anschließend alle Gelenke auf Funktion oder Einschränkungen geprüft.

Erste Läsionen und akute Beschwerden werden hier bereits mobilisiert und behandelt.

 

Zum Schluss werfen wir einen gemeinsamen Blick auf Dein Trainingsequipment (Sattel, Trense, etc.) und

überprüfen dieses auf Passgenauigkeit oder mögliche Druckstellen am Pferd.

 

Zu Hause werte ich dann alle Daten aus und erstelle meinen Untersuchungsbefund sowie einen

inividuellen Behandlungsplan für Dein Pferd.

 

 

Begleitend zur Therapie schauen wir uns außerdem die Bedürfnisse Deines Pferdes ganz genau an und stimmen zusammen ab, welche Punkte noch optimiert werden können, damit Dein Pferd nachhaltig fit bleibt.

Hierzu zählen zum Beispiel Faktoren wie eine optimierte Haltung und Fütterung, ein ausreichendes

Bewegungsangebot und ein adäquater Trainingsplan.

 

 139 EUR brutto + Anfahrtgebühren

 

 

2. Der Behandlungstermin

Im zweiten Termin erfolgt die eigentliche Behandlung auf Grundlage unseres Anamnesetermins.

 

Je nach Vorerkrankung und akuter Beschwerden kommen therapeutische Massagetechniken, physiologische Dehnungen, Mobilisierung, Faszientechniken, Triggerpunktbehandlungen zur Anwendung.

 

Zusätzlich können Kälte- oder Wärmeanwendungen mit Naturmoor, Taping oder propriozeptives Training

mit Balancepads helfen den Regenerationsprozess positiv zu beeinflussen.

 

Das Pferd gibt den Takt vor! Die Intensität, die Dauer und der Umfang jeder Behandlung wir durch das Feedback Deines Pferdes bestimmt. In meiner Therapie ist es mir besonders wichtig, dass sich Dein Pferd wohlfühlt, entspannt und loslassen kann. Ich respektiere die individuelle Schmerz- und Toleranzgrenze Deines Pferdes und richte den Umfang meiner Behandlungen immer danach aus. Der Termin dauert etwa 1 Stunde.

 

 119 EUR brutto + Anfahrtgebühren

 

 

3. Die Nachbehandlung

Somit kann es vorkommen, dass ein einziger Behandlungstermin je nach Schmerzzustand nicht ausreicht.

In diesem Fall betreue ich Dein Pferd so lange weiter, bis es sich wieder motiviert und freudig zusammen mit Dir bewegen kann und eine adäquate Funktionsfähigkeit wiederhergestellt ist.

 

 

 

Du erhältst nach jeder Behandlung einen KOSTENLOSEN BEHANDLUNGSBERICHT für Deine Unterlagen.

 

 

 

Um einen Termin mit mir zu vereinbaren, sende mir das Neukundenformular ausgefüllt per E-Mail.

 

Hier kannst du mir schon wichtige Informationen über Dein Pferd sowie Dein genaues Anliegen mitteilen.

Download
Pferdephysiotherapie Neukundenformular
1 Neukundenformular Fragebogen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 349.4 KB


 

 

Wann sollte mein Pferd zum Vorsorge-Checkup?

 

Ein regelmäßiger Checkup ist sowohl für Sport- als auch für Freizeitpferde wichtig, um größere Verschließerscheinungen gar nicht erst entstehen zu lassen und somit Verletzungen vorzubeugen.

 

Gesunde Pferde sollten ein- bis zweimal Jährlich beim Physiotherapeuten (und auch beim Zahnarzt) vorgestellt werden. Für Pferde mit chronischen Erkrankungen bewährt sich ein kürzeres Intervall von etwa zwei bis vier Mal Jährlich.

 

Jungpferde können ebenfalls einmal jährlich zum Checkup, um einen gleichmäßigen Wachstum positiv zu beeinflussen. Ein Jungpferd ist erst mit 5 bis 7 Jahren (je nach Rasse) vollständig ausgewachsen.

 

 

 

 

Wann benötigt mein Pferd eine Rehatherapie?

 

Bei bereits langanhaltenden Problematiken oder in einer Regenerationsphase, zum Beispiel bei:

 

Atemwegserkrankungen - Sehnenschäden - Frakturen - Trageerschöpfung - Narben

Nachbehandlung bei Operationen - sportliche Leistungen oder Geburt - unklares Gangbild

 

 

In der Rehabilitationsphase wird häufig eine umfangreichere Betreuung durch den Therapeuten benötigt. Regelmäßige Behandlungen sowie gezieltes Rehatraining ermöglichen dem Pferd einen schonenden und adäquaten Heilungsverlauf im Regenerationsprozess.

 

 

Eine Rehatherapie ist je nach Umfang mobil oder auch stationär in

unserem EquiWaRo - Rehazentrum für Pferde möglich.

 

 


Mein Gesundheits-Konzept für Dich und Dein Pferd:

 

Spezielle Übungen für Dein Pferd können nach einer Behandlung helfen und die Therapie sinnvoll unterstützen. Mein Ansatz liegt allerdings in einer ganzheitlichen Ausbildung für Pferd und Reiter,

damit der Therapie-Erfolg nicht nur von kurzer Dauer ist, sondern ein Pferdeleben lang anhält!

 

Die gymnastizierende Bodenarbeit hilft Deinem Pferd in eine natürliche Balance zu finden ohne dabei vom Reitergewicht gestört zu werden. Im regelmäßigen Unterricht arbeiten wir an Themen wie Blickschulung, Bewegungslehre und natürliche Schiefe und verfeinern Deine Expertise, damit Du Dein Pferd zukünftig eigenständig am richtigen Punkt unterstützen kannst.

 

Auch die Sitzschulung ist ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung. Hier lernst Du Dein Pferd in der Bewegung nicht mehr zu stören, Deine Hilfen punktuell und im richtigen Moment zu geben und Dein Pferd somit auch unter dem Sattel sinnvoll zu gymnastizieren.

 

♥ Rundum betreut aus einer Hand ♥

 

 

 Ein ausgeglichener Geist und ein gesunder Körper finden nur gemeinsam in eine natürliche Balance.

 


Geräteverleih

 

 

Air One Ultraschallvernebler (mit Kabel)

Zur Tiefeninhalation bei Atemwegsinfekten oder bei chronischem Husten. Mit dem Inhalator können auch Medikamente effektiv

bis in die Bronchien vernebelt werden.

9€ netto / Tag inklusive 1 Flasche NaCl zum Vernebeln.

 

Dein Pferd bekommt schlecht Luft? Hier kann zusätzlich zur Inhalation eine professionelle Physiobehandlung helfen. Im akuten Astmazustand verkleben häufig Faszien und die Atemhilfsmuskulatur, ein tiefes Einatmen ist so kaum mehr möglich für Dein Pferd.

Air One Ultraschall Inhalator Pferd
Quelle: Google


Mein Kursangebot

  So lernst Du Deinem Pferd selbst zu helfen

 

Oft kannst Du als Pferdebesitzer schon viel selbst dafür tun, dass es Deinem Pferd schnell wieder besser geht.

Was genau Du dafür wissen solltest und welche Techniken Du problemlos selbst anwenden kannst, zeige ich Dir im Rahmen meiner therapeutischen Kursangebote.

 

Die Kurse finden bei Euch auf der Reitanlage und mit euren eigenen Pferden statt.

 

>Hier geht es zu meinen Kursangeboten<

 


Kundenstimmen